Oftersheim: Pferd auf Koppel geschändet – Serientäter unterwegs?

Ein Pferdeschänder treibt offenbar in Oftersheim und Umgebung sein Unwesen. Wie die Polizei berichtet, wurde in der Nacht auf den 15. Juni auf einem Reiterhof im Bereich der Straße „Im oberen Feld“ eine Stute im Genitalbereich verletzt. Ein Tierarzt habe das Pferd behandeln müssen, heisst es. Wie die Polizei weitere mitteilt, sei es in Oftersheim und Umgebung bereits im August und September 2019 sowie im Februar 2020 zu ähnlichen Vorfällen gekommen. Wie dem Pferd die Verletzungen beigefügt wurden, ist den Angaben zufolge noch unbekannt.

Erst vergangene Woche verletzte ein Tierquäler im Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund ein Pferd so schwer, dass es eingeschläfert werden musste. Die 33 Jahre alte Stute wies nach Polizeiangaben schwere Verletzungen im Genitalbereich und an den Hinterbeinen auf. (mho)