Pfalz: Anastasia Kronauer im Finale bei Wahl zur Deutschen Weinkönigin

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer aus dem Neustadter Ortsteil Lachen-Speyerdorf hat bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin den Sprung ins Finale geschafft. Es findet am kommenden Freitag im Neustadter Saalbau statt. Beim Vorentscheid am Samstag ebenfalls im Saalbau trat sie gegen die Weinköniginnen aus den anderen deutschen Weinanbaugebieten an. Sechs schafften den Sprung ins Finale. Neben Anastasia sind es die Hoheiten Charlotte Freiberger von der Hessischen Bergstraße, Laura Lahm aus Rheinhessen sowie die Kandidatinnen von der Nahe in Rheinland-Pfalz, aus Franken und Sachsen. „Es war eine sehr knappe Entscheidung“, sagte Ernst Büscher, Sprecher des Deutschen Weininstituts, das die Kür organisiert. Die 13 Kandidatinnen mussten beim Vorentscheid ihr Wissen rund um den Wein unter Beweis stellen. Die Deutsche Weinkönigin repräsentiert den Wein aus Deutschland im In- und Ausland. Mit Janina Huhn aus Bad Dürkheim stellte die Pfalz letztmals vor drei Jahren eine Deutsche Weinkönigin. (mho)