Pfalz: Bahnverkehr normalisiert sich wieder

Im südlichen Rheinland-Pfalz sollen S-Bahnen und Nahverkehrszüge ab Anfang Mai wieder schrittweise zum normalen Fahrplan zurückkehren. Der Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Süd) nannte am Dienstag die geplanten Lockerungen der Corona-Beschränkungen und die Wiederöffnung der Schulen als Grund dafür. Ab dem 4. Mai soll demnach für die Fahrten mit Dieseltriebzügen – also auf den nicht-elektrifizierten Strecken des Schienennetzes – in der Pfalz, in Rheinhessen und entlang der Nahe die Rückkehr zum Normalfahrplan eingeleitet werden. Die Vlexx-Züge sollen zudem bis auf wenige Ausnahmen wieder fahren, ebenso die Süwex-Züge. Im Bereich Worms/Südhessisches Ried führen die Züge komplett nach Normalfahrplan, hieß es. Auch die Albtalbahn (AVG) kehrt demnach mit den Stadtbahnen im Landkreis Germersheim zum Normalfahrplan zurück. Bis zum 14. Juni sollen alle Züge wieder nach gewohntem Plan fahren. Eine Ausnahe gilt der ZSPNV Süd zufolge für die Züge mit touristischen Zielen, wie etwa die Züge ins Wieslautertal. Diese verkehren demnach noch mindestens bis zum 1. Juli nicht. (mho/dpa)