Pfalz: Bund der Steuerzahler kritisiert Wiederansiedlungsprojekt von Luchsen

Die Wiederansiedlung von Luchsen im Pfälzerwald findet sich als Beispiel für Verschwendung im Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes. EU und Land koste das wenig nachhaltige Projekt 2,75 Millionen Euro. Damit koste jedes der 20 Tiere den Steuerzahler rund 140.000 Euro. Den Hauptanteil verursachten das große Begleitprogramm, ein Luchsmanagementplan und ein Gremium, das der Steuerzahlerbund „deutsch-französisches Luchsparlament“ nennt.(mf)