Pfalz: Im Pfälzerwald soll mehr natürlicher Urwald entstehen

Mit einer Ausweitung besonders geschützter Zonen soll im Pfälzerwald mehr natürlicher Urwald entstehen. Die Gebiete sollen von etwa 3870 Hektar auf 5360 Hektar erweitert werden. Damit steigt der Anteil der Schutzgebiete an der
Gesamtfläche von 178 498 Hektar auf drei Prozent, wie das rheinland-pfälzische Umweltministerium erklärte. Der Anteil der 16 Kernzonen liegt bisher bei etwa zwei Prozent. Um die mit der Kulturorganisation der Vereinten Nationen, UNESCO, vereinbarte Erweiterung zu bewerkstelligen, sollen bestehende Kernzonen vergrößert beziehungsweise miteinander verbunden werden. (dpa/sab)