Pfalz: Mann in Freinsheim zusammengeschlagen, weil er einen Streit schlichten wollte – Mehrere kleine Brände in Landau durch Silvesterfeuerwerk

In der pfälzischen Kleinstadt Freinsheim schlug eine Gruppe von drei bis vier Männern einen anderen Mann zusammen, der einen Streit in ihrer Gruppe schlichten wollte. Der Anwohner sah gegen 3.40 Uhr von seinem Balkon aus die Auseinandersetzung und lief nach Polizeiangaben zusammen mit seiner Frau auf die Straße. Dort wurde er von drei oder vier Männern zunächst verbal angegangen und dann mit einem Baseball-Schläger attackiert.

Auch als der Anwohner schon am Boden lag, schlugen die jungen Männer weiter auf ihn ein. Er erlitt mehrere Prellungen und Platzwunden im Gesicht. Auch seine Frau sei verletzt worden, als sie sich schützend auf ihn legen wollte. Ein herbeigeeilter Nachbar erlitt Prellungen und Schürfwunden. Als die Polizei eintraf, waren die Männer bereits geflohen.

Im Bereich der Polizei Landau kam es in der Silvesternacht zu zahlreichen Bränden und Sachbeschädigungen durch Feuerwerk. Meist wurden brennende Mülltonnen oder Kartons gemeldet, auch beschädigte Briefkästen. Aufgrund nicht vollständig ausgekühlter Feuerwerkskörper, welche sich erneut entzündeten, kam es zu einem Kellerbrand und zu einem Fahrzeugbrand. Hierbei wurden jeweils keine Personen verletzt. (lrs)