Pfalz: Mehr Fördergelder für Landwirte

Rheinland-pfälzische Bauern erhalten mehr Zuschüsse von Bund und Ländern. Davon profitieren auch die Landwirte in der Vorderpfalz.
Bauernhöfe bekommen spezielle Subventionen, damit sie wettbewerbsfähig werden und bleiben. Die Landwirte in Rheinland-Pfalz können sich 2017 über Änderungen freuen. Die Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz bekommt in diesem Jahr mehr Bund-Länder-Fördermittel als im Jahr zuvor. Für dieses Jahr seien knapp 55 Millionen Euro für die Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern zur Verbesserung der Agrarstruktur eingeplant, teilte das Landwirtschaftsministerium in Mainz mit. Von dem Geld stellt der Bund 60 Prozent bereit, das sind fast 33 Millionen Euro. Das Land gibt 40 Prozent, das sind etwa 22 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr standen rund 52 Millionen Euro Mittel für die
Bund-Länder-Agrarförderung zur Verfügung. Das Geld floss nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums unter anderem in die ländliche
Entwicklung, die Wasserwirtschaft, den Ausbau des schnellen Internets auf dem Land und die Förderung einzelner Betriebe. (dpa)