Pfalz: Touristen strömen

Mehr Besucher, aber weniger Übernachtungen – das ist die Bilanz des rheinland-pfälzischen Tourismusjahres 2013. Mit gut 8,9
Millionen Gästen kamen zwar 0,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor ins Land, teilte das Statistische Landesamt mit. Die Zahl der Übernachtungen hingegen ging um 0,7 Prozent auf rund 24,2 Millionen zurück. Im Schnitt blieben die Gäste 2,7 Tage im Land.
Regional gab es große Unterschiede: Während Rheinhessen, Rheintal und Pfalz bei Besuchern und Übernachtungen Plus machten, stand dort im Hunsrück und Naheland ein Minus. (rnf)