Philippsburg: Defekter Ölofen verursacht Wohnungsbrand

Bei dem Feuer in einer Wohnung wurden zwei Menschen verletzt. Laut Polizeibericht entstand ein Schaden von mindestens 100 000 Euro. Ein defekter Ölofen habe vermutlich zu einer Verpuffung in einem Anbau eines Mehrfamilienhauses geführt. Ein 39-Jähriger und eine 50-Jährige versuchten vergeblich, das Feuer zu löschen. Dabei
erlitten sie leichte Rauchvergiftungen. Bis die Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte, war der Anbau weitgehend ausgebrannt. (aha)