Philippsburg: Kassiererinnen- Bande bedient sich kostenlos

Sechs Kassiererinnen aus Waghäusel und Philippsburg schädigten ein Einzelhandelsunternehmen im Kraichgau um mehrere 10.000 Euro. Die Frauen im Alter von 20 bis 23 Jahren hatten den Ermittlungen zufolge seit September 2015 jeweils bei Kolleginnen eingekauft, die die Waren an der Kasse nicht einscannten. Vereinzelt sollen sie auch Personalkäufe auf Zufallskunden gebucht und falsche Rabattzahlungen veranlasst haben. Nach Polizeiangaben erreichte der Warenwert eines solchen „Einkaufs“ bis zu 3.000 Euro.  An der Kasse wurde dann jedoch nur ein Warenwert von ca. 20 Euro tatsächlich bezahlt.
Die Frauen wurden fristlos entlassen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen die Bildung einer Bande zum gewerbsmäßigen Betrug vor. Außerdem ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Freunde und Familienmitglieder, die von den Betrügereien profitierten, wegen Hehlerei.(mf)