Philippsburg: Kein Atommüll

Die Opposition im baden-württembergischen Landtag spricht sich gegen die Aufnahme fremden Atommülls in Philippsburg aus. CDU und FDP kritisieren das Angebot von Ministerpräsident Kretschmann, Castoren aus dem Ausland aufzunehmen. Das widerspreche den Interessen des Landes. Philippsburg ist für einen Teil des im Ausland wiederaufgearbeiteten Atommülls im Gespräch, der nicht mehr ins oberirdische Zwischenlager Gorleben nach Niedersachsen soll. Die nordbadische Gemeinde wehrt sich ebenfalls vehement gegen die Zwischenlagerung. (dpa)