Philippsburg: „Sichtlich eingeschüchtert“ – Radler flieht vor Wildschwein auf Baum

Auf der Flucht vor einem Wildschwein hat sich ein Radfahrer bei Philippsburg (Kreis Karlsruhe) auf einen Baum gerettet und von dort aus die Polizei alarmiert. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, gab der 21-Jährige an, dass am Vorabend einige Meter vor ihm plötzlich ein Wildschwein auf den Weg gesprungen sei. Es habe sich in seine Richtung gedreht und sei auf ihn zugestürmt. Der 21-Jährige sei von seinem Rad gesprungen und auf einen Baum geklettert. Die Polizei fand den „sichtlich eingeschüchterten Mann“ an seinem Zufluchtsort, wie es in der Mitteilung hieß. Die Beamten suchten die Gegend nach dem Wildschwein ab und gaben Entwarnung – erst da traute sich der 21-Jährige wieder hinunter. (dpa/lsw/asc)