Plankstadt: 32 Personen in Seniorenheim mit Corona-Virus infiziert

In einem Seniorenheim in Plankstadt haben sich 32 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Das teilt das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises mit. Nachdem am Dienstag, 20. Oktober, bekannt geworden war, dass eine Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet wurde, hatte das Gesundheitsamt am Donnerstag, 22. Oktober, 44 Mitarbeitende sowie 59 Bewohnerinnen und Bewohner testen lassen. Es gab dabei in der Einrichtung insgesamt 31 positive Abstriche, den Informationen zufolge waren neun Mitarbeiter und 22 Bewohner infiziert. Ein geringer Teil des Personenkreises wurde über niedergelassene Ärzte und nicht über die Flächentestung abgestrichen – daher liegen momentan noch nicht alle Ergebnisse vor.

Von dem Ausbruchsgeschehen aktuell betroffen sind zwei von drei Wohnbereichen des Seniorenheims – für beide Bereiche bestehen ein Aufnahmestopp sowie ein Verlegungs- und Besuchsverbot. Der dritte Wohnbereich wurde noch nicht getestet. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen und entscheidet in Absprache mit der Heimleitung über die weiteren Maßnahmen.

Erst am Freitag wurde bekannt, dass 14 Personen eines Heidelberger Seniorenzentrums ebensfalls positiv auf das Corona-Virus getestet wurden.

(mho/Quelle)