Plankstadt: Ein Terrorverdächtiger wieder auf freiem Fuß

Nach dem Waffenfund in einer Plankstadter Wohnung ist einer der drei Festgenommenen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Wie das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Karlsruhe mitteilen, konnte der dringende Tatverdacht des illegalen Waffenbesitzes und der Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat gegen den 33-Jährigen nicht aufrecht erhalten werden. Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen im Rhein-Neckar-Kreis und Mannheim waren drei Personen wegen Terrorverdachts festgenommen worden. Zwei Tage später wurde ein weiterer Verdächtiger bei der Einreise am Frankfurter Flughafen verhaftet. Wie es heißt, laufen die Ermittlungen zu den Hintergründen in Zusammenarbeit mit der Mannheimer Polizei weiter auf Hochtouren. (mj)