Prozessauftakt in Heidelberg: Anklage wegen Entführung und Vergewaltigung

Vor dem Heidelberger Landgericht muss sich ein 44jähriger wegen Entführung und Vergewaltigung verantworten. Der Mann soll seiner Ex-Frau auf einem Parkplatz aufgelauert haben. Laut Anklage versucht er, sie mit Chloroform zu betäuben. Als dies nicht gelang bedrohte er sie mit einem Messer und vergewaltigte sie in seinem Wagen. Anschließend soll er die Frau mit Handschellen gefesselt und in seinem Wohnmobil entführt haben. Er fuhr mit ihr nach Dessau, um sie dort in einem Hotel erneut zu vergewaltigen. Vom weiteren Prozessverlauf ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen, mit einem Urteil wird am 10. Dezember gerechnet. feh