Ranschbach/Südpfalz: Groß angelegte Suchaktion erfolgreich

Eine groß angelegte Suchaktion mit Polizeihubschrauber und Personensuchhunden brachte gestern abend im südpfälzischen Ranschbach den erhofften Erfolg. Wie die Polizei berichtet, wurde am späten Sonntagabend ein 85-jähriger Mann aus Annweiler von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet. Er war zunächst mit seiner Ehefrau in den Weinbergen zu Fuß unterwegs, als diese ihn aus den Augen verlor. Da der Mann Diabetiker war und auf Medikamente angewiesen ist, bestand laut Polizei eine erhebliche Gesundheitsgefahr. Nachdem der Hubschrauber bereits eine halbe Stunde die Weinberge um Ranschbach abgeflogen hatte, meldete sich ein Anwohner, der eine ältere, leicht verwirrte Person in der Weinstraße gesehen hatte. Hierbei handelte es sich um den Gesuchten, der kurze Zeit später vom Rettungsdienst mit Unterzuckerung ins Krankenhaus gebracht wurde. Es besteht den Angaben zufolge keine Lebensgefahr.