Rauenberg: Verdächtiger nach Messerattacke in U-Haft

Nach einer Messerattacke in Rauenberg (Rhein-Neckar-Kreis) ist der Verdächtige in Untersuchungshaft gekommen. Dem 50-Jährigen wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Eine Richterin erließ am Donnerstag Haftbefehl, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der Verdächtige soll am Mittwoch einen 43-Jährigen nach einem Streit mit einem Messer am Kopf verletzt haben. Kurz darauf wurde er von der Polizei in seiner Wohnung widerstandslos festgenommen. Das Opfer hatte schwere Verletzungen erlitten und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Hintergründe der Attacke waren zunächst unbekannt. (mho/dpa)