Reaktion auf Saisonstart: Adler-Manager Alavaara kritisiert Eishockey-Profis – „Oft haben wir uns selbst geschlagen“

Manager Jan-Axel Alavaara hat die Spieler vom deutschen Eishockey-Meister Adler Mannheim nach dem mäßigen Saisonstart kritisiert. «Einige Gegner haben uns ausgespielt, oft haben wir uns aber selbst geschlagen», sagte der 44-Jährige in der Länderspielpause der «Rhein-Neckar-Zeitung» und erklärte: «Unser Fundament war in der letzten Saison eine solide Defensive, das schafft Selbstvertrauen. Davon sind wir inzwischen etwas abgekommen.»

In der Deutschen Eishockey Liga hat der Titelverteidiger und Topfavorit nach 17 Partien schon 19 Punkte Rückstand auf Vizemeister EHC Red Bull München und belegt momentan Rang vier. Nach dem Deutschland Cup, bei dem diesmal kein Mannheimer dabei ist, steht zunächst das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League an. Die Adler von Trainer Pavel Gross sind am 13. November beim tschechischen Team Mountfield HK zu Gast. (lsw)