Region: 20 Millionen Euro – Land unterstützt die Region bei der Energiewende

Die baden-württembergische Landesregierung stellt 20 Millionen Euro für die Metropolregion Rhein-Neckar bereit. Mit dem Geld sollen nach Angaben des Umweltministeriums Forschung und Entwicklung der Wasserstoff- und Brennzellentechnologie vorangetrieben werden. Die Modellregion war zuvor als Gewinner einer nationalen Ausschreibung hervorgegangen, für die das Bundesverkehrsministerium ebenfalls 20 Millionen Euro ausgelobt hat. „Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir die Wasserstoffmodellregion realisieren können, weil sie einen wichtigen Beitrag bei der Energiewende und zum Klimaschutz leisten kann“, sagte der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller am Mittwoch. Die Aktivitäten in der Modellregion reichten von der umweltfreundlichen Produktion von Wasserstoff aus erneuerbaren Energiequellen, über die Wasserstoffspeicherung, -verteilung und -infrastruktur bis hin zu vielfältigen Anwendungen im mobilen Sektor, hob Umweltminister Untersteller hervor. (Umweltministerium/mj)