Region: Corona-Krise bremst Arbeitsmarkt weiter aus

Die Corona-Krise bremst den Arbeitsmarkt in der Region weiterhin aus. Die Zahl der Arbeitslosen in Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg liegt um bis zu 45 Prozent höher als im Juni des Vorjahres. Dennoch hat sich die Lage im Vergleich zum Mai stabilisiert. In Mannheim und Ludwigshafen stieg die Arbeitslosenquote geringfügig auf jeweils 7,5 Prozent, in Heidelberg auf 4,6 Prozent. Nach Angaben der Mannheimer Agentur für Arbeit ging die Kurzarbeit deutlich zurück. Waren im Mai knapp 4400 Beschäftigte betroffen, so sank die Zahl im Juni auf knapp 1500. (mho)