Region: Fahrpläne werden auf Ferientaktung umgestellt – Busfahrer sollen besser vor Corona

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den Öffentlichen Personennahverkehr. Die meisten Fahrpläne im Verkehrsverbund Rhein-Neckar werden auf Ferientaktung umgestellt. Die Deutsche Bahn wird ab Dienstag ebenfalls ihren Regionalverkehr deutlich einschränken. Um die Fahrer zu schützen, bleiben die vorderen Türen in vielen Bussen geschlossen. Der Fahrscheinkauf beim Busfahrer ist den Angaben nach nicht mehr möglich. Fahrscheine sollen im Vorfeld im Vorfeld am Automaten, an der Verkaufsstelle oder online gekauft werden. Bei Regional- und Straßenbahnen öffnen sich alle Türen ab sofort automatisch. Damit wird vermieden, dass Kunden die Öffner betätigen müssen. (asc)