Region: Genehmigungsverfahren für Stromtrasse eingeleitet

Die Stromtrasse zwischen Weinheim und Karlsruhe nahm eine weitere Hürde. Die Bundesnetzagentur teilte mit, dass sie das Genehmigungsverfahren für den 1000 Meter breiten Korridor eingeleitet habe. Damit werden die Pläne öffentlich ausgelegt. Die Netzbetreiber, darunter Transnet-BW, planen auf einer Strecke von 150 Kilometern vorhandene Leitungen vom 220-Kilovolt-Betrieb auf 380 KV umzustellen. Damit können die Übertragungskapazität erhöht werden, ohne neue Trassen anlegen zu müssen, heisst es. Die Leitung soll 2022 in Betrieb gehen. (mho)