Region: Gesundheitsamt warnt vor Baden im Neckar

Das Gesundheitsamt warnt vor Baden im Neckar. Nach Probenentnahmen im Bereich der Heidelberger Neckarwiese hätte es im vergangenen Jahr eine anhaltende fäkale Belastung gegeben, heißt es. Der Neckar sei ein sogeannter „Vorfluter“. Heißt, dass rund 590 Kläranlagen ihr gereinigtes Abwasser in den Fluss leiten. Bei starkem Regen könnte Abwasser allerdings auch ungeklärt in den Neckar gelangen. Auch könnten Ratten aus der Kanalisation und an den Ufern krankheitserregende Keime übertragen. Zudem besteht eine große Gefahr durch Berufsschifffahrer, Wassersportfahrzeuge oder auch Segler und Ruderer, die leicht übersehen werden können. Die gute Nachricht: Viele Badeseen und Freibäder öffnen nach und nach wieder, erste Proben haben laut Gesundheitsamt ausgezeichnete Wasserqualität ergeben. (cal)