Region: Lungennetz bietet Corona-Patienten Untersuchung auf Langzeitschäden an

Das Lungennetz Rhein-Neckar bietet Covid-19 Erkrankten Patienten an, sie auf Langzeitschäden an der Lunge zu untersuchen. Wie es heißt, bietet der Zusammenschluss von Lungenfachärzten der Region mit der Thoraxklinik Heidelberg Betroffenen 6-8 Wochen nach der Infektion eine spezielle Lungenfunktionsmessung an. Ziel ist es, frühzeitig Lungenstörungen zu erkennen und gegebenenfalls zu behandeln.  Es mehren sich den Angaben nach die Anzeichen, dass auch bei milden Krankheitsverläufen eine Störung der Lungenfunktion nachweisbar ist. Betroffene können sich mit den Lungenfacharztpraxen telefonisch in Verbindung setzen. (asc)