Region: Sommerflaute und Corona bremsen Arbeitsmarkt aus

Corona-Krise und Sommerflaute sorgten im August für einen angespannten Arbeitsmarkt in der Region. Sowohl in Ludwigshafen als auch in Mannheim und Heidelberg stieg erneut die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung. In Mannheim sind jetzt knapp 13 600 Menschen ohne Arbeit. Das sind 690 mehr als im Juli. Die Quote stieg um 0,4 auf 7,8 Prozent. Ludwigshafen meldet einen Anstieg um 0,1 auf 7,7 Prozent. Rund 18 000 Menschen suchen einen neuen Job , das sind 28 Prozent mehr als im August 2019. Heidelberg verzeichnet eine Quote von 4,9 Prozent, im Juli waren es 4,7. Auffällig sei die Zurückhaltung der Arbeitgeber bei Neueinstellungen. Der Bestand gemeldeter offener Stellen liege 30 Prozent unter dem Vorjahr, so die Agentur für Arbeit. (mho)