Region: Unwetter folgt auf Unwetter – Sicherheitskräfte im Dauereinsatz

Über die Region ist am Montagnachmittag und frühen Abend ein weiteres Unwetter hinweggezogen. Im Norden Mannheims und in Weinheim liefen viele Keller mit Wasser voll, so Feuerwehr und Polizei. Es habe kleine Erdrutsche gegeben, Äste seien auf Fahrbahnen gefallen, Geröll von einem Hang gerutscht. Auch in Ludwigshafen tobten Sturm und Starkregen. Die Feuerwehr arbeitete nach Auskunft der Stadt insgesamt 23 Einsätze ab, 15 Wasser- und 2 Sturmschäden. Bereits in der Nacht auf Montag war ein Unwetter über die Region gezogen. Wegen eines Oberleitungsschadens war deshalb die S-Bahnstrecke zwischen Waibstadt und Aglasterhausen gesperrt. Busse mussten eingesetzt werden, Polizei und Feuerwehr waren auch wegen dieser klimatischen Kapriolen im Dauereinsatz. In Meckesheim stürzte eine zehn Meter hohe Tanne gegen ein Haus, in Waibstadt fiel kurzzeitig der Strom aus. In Sinsheim sei ein Bach über die Ufer getreten und habe eine Straße mit einer Schlammschicht überzogen. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. (dpa/wg)