Region: Zahl der Arbeitslosen leicht gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in der Region stieg im August leicht an. Experten bezeichnen den Markt dennoch als robust. Es sei normal, dass sich viele Firmen im Sommer mit Neueinstellungen zurückhalten. Zudem melden sich zahlreiche junge Menschen nach dem Ende von Schule oder Lehre arbeitslos. Mannheim verzeichnet einen Anstieg um 206 auf knapp 9400 Arbeitslose. Die Quote liegt jetzt bei 5,8 Prozent. Zugleich verzeichnete die Agentur für Arbeit Ende August fast 4200 offene Stellen, vor allem im kaufmännischen Bereich. In Ludwigshafen sind 14 672 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 387 mehr als im Juli. Die Quote kletterte auf 6,5 Prozent. Besonders betroffen sind Jugendliche – hier fällt der Anstieg der Arbeitslosigkeit am deutlichsten aus. Heidelberg registriert fast 600 Arbeitslose mehr als noch im Juli, jetzt sind es 16 200 Menschen ohne Job. Das ergibt zwar eine leichte erhöhte Quote von 4,4 Prozent. Es ist aber die niedrigste August-Quote seit fünf Jahren. Die Sommerflaute habe sich in allen Bereichen nur geringfügig bemerkbar gemacht, heisst es. (mho)