Reichartshausen: Schwerer Verkehrsunfall

Bei dem Unfall am Freitag wurden der 19-jährige Fahrer und eine 15-jährige Jugendliche, die hinter dem Fahrer saß lebensgefährlich verletzt wurden. Der 20-jährige Beifahrer, sowie die hinter ihm sitzende 16-jährige wurden ebenfalls verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei wollte eine Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Sinsheim ein Fahrzeug kontrollieren, das mit quietschenden Reifen in den Ort fuhr.

Der Fahrer hielt zunächst an, flüchtete dann aber. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, verloren das Auto kurzzeitig aus den Augen, konnten es jedoch am Ortsausgang Epfenbach in Fahrtrichtung Reichartshausen wieder sichten. Aufgrund der Verkehrsverhältnisse mussten die Beamten dann abbremsen.

Beim Befahren der Epfenbacher Straße in Reichartshausen konnten die Beamten in einer Rechtskurve den stark beschädigten, auf der Beifahrerseite liegenden Renault feststellen. Die Scheiben des Fahrzeugs wurden eingeschlagen und die Insassen mit Hilfe von Anwohnern aus dem Fahrzeug geholt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der Clio in der Rechtskurve der Epfenbacher Straße mit einem zehnprozentigen Gefälle aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen den  überdachten Vorbau eines Anwesens, wonach sich das Fahrzeugheck aufrichtete und gegen die Hauswand gedrückt wurde und schließlich nach rechts abgewiesen wurde. Der Clio wurde totalbeschädigt, an den Gebäuden entstand ein Schaden von knapp 40.000 Euro. Nachderzeitigem Stand der Ermittlungen war der 19-Jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ob das der Beweggrund seiner Flucht war, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. (pol / mpf)