Reilingen: An roter Ampel vier Autos demoliert – 10 000 Euro Schaden

Auf mehr als 10 000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der bei einem Unfall an einer roten Ampel in Reilingen verursacht wurde. Auf der L 723 hatte den Angaben zufolge eine Autofahrerin an der Ampel bei der Abfahrt Reilingen-Ost nicht bemerkt, dass die vor ihr fahrenden Autos wegen des Rotlichts anhalten mussten. Sie knallte mit ihrem Opel Astra auf einen Renault Clio, der wurde auf einen Audi A4 geschoben wurde. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und msussten abgeschleppt werden. Unmittelbar nach dem ersten Unfall sei es zu einem zweiten Zusammenstoß gekommen. In diesem Fall krachte die Frau am Steuer eines Ford Fiesta auf den demolierten Opel der mutmaßlichen Unfall-Verursacherin. Wie es heisst, überstanden alle Beteiligten die Unfälle unverletzt. (mho)