Reilingen: Katze löst Feuer aus

Die Ursache für den Wohnhausbrand in Reilingen ist gefunden. Eine Katze stieß laut Polizei einen Kerzenständer um und löste so das Feuer aus. Die Halterin sei für einen Moment vor die Haustür gegangen. Dort hörte sie ein Poltern und Miauen. Als sie zurück ins Haus kam, stand in ihrem Wohnzimmer das Sofa bereits in Flammen. Das Feuer breitete sich schnell aus. Nach einem vergeblichen Löschversuch rief die Bewohnerin die Feuerwehr. Diese konnte zwar ein Übergreifen auf Nachbarhäuser verhindern, das Einfamilienhaus wurde jedoch total zerstört. Der Schaden: Rund 270 000 Euro. Die 28-Jährige kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. (aha)