Rettungsleitstellen in der Region: Der Streit geht weiter

Die Diskussion um den Ort der künftigen Leitstelle für Feuerwehren und Rettungsdienste in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar Kreis wird immer heftiger. Während der Heidelberger Oberbürgermeister  Dr. Eckart Würzner darauf pocht, Mannheim hätte einem Neubau in Heidelberg zugestimmt, beklagt Amtskollege Dr. Peter Kurz, Mannheim sei bei der Zusammenlegung der Rettungsdienstbezirke nicht gehört worden. Kurz und sein Sicherheitsdezernent Christian Specht betonen, angesichts der  besondere Gefahrenlage in Mannheim könnten Einsätze nicht von einer auswärtigen Leitstelle geplant und gesteuert werden. Begrüßt wird daher die von Innenminister Reinhold Gall angekündigte generelle Neukonzeption der Leitstellen in Baden-Württemberg. Dabei müsse auch die bundesweit einmalige Trennung von Verantwortung und Entscheidungsbefugnissen beendet werden. bs