Rhein-Neckar-Kreis: CDU bleibt stärkste Fraktion im neuen Kreistag

Nach dem vorläufigen Endergebnis der Kreistagswahl stellt auch künftig die CDU die größte Fraktion. Sie kam auf 26,79 Prozent (2014: 34,17 Prozent). Die CDU verfügt im neuen Kreistag nun über 27 Sitze (2014: 36). Sie hat ebenso Stimmen eingebüßt wie die SPD, die mit einem Stimmenanteil von 16,62 Prozent (2014: 22,29 Prozent) über 6 Sitze weniger als vor fünf Jahren (2014: 23) verfügt. Stimmengewinner waren die Grünen, die mit einem Anteil von 20,53 (2014: 13,83 Prozent) und 20 Sitzen (2014: 15) nun die zweitstärkste Kraft im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises bilden. Die zum ersten Mal angetretene AfD konnte 7,66 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, und zieht mit 8 Sitzen in den Kreistag ein. Die Freien Wähler konnten mit 18,02 Prozent der Stimmen (2014: 19,19 Prozent) ihre Position behaupten und 18 Sitze auf sich verbuchen, die FDP erreichte mit 6,57 Prozent 7 Sitze und DIE LINKE (3,59 Prozent) im Verhältnisausgleich auf Kreisebene 4 Sitze. Die in vier Wahlkreisen angetretene NPD erreichte 0,23 Prozent. Der neue Kreistag mit 101 (2014: 105) Sitzen wird über viele neue Gesichter verfügen. 42 Kreisrätinnen und Kreisräte werden als neue Mitglieder dem Gremium angehören. Die Wahlbeteiligung lag dieses Mal bei beachtlichen 62,02 Prozent (2014: bei 51,35).

Die vorläufigen Ergebnisse können auf unserer Homepage https://www.rhein-neckar-kreis.de/ktwahl abgerufen werden.

 

 

E-Mail: ralph.adameit@rhein-neckar-kreis.de

Susanne Uhrig

Stellv. Pressesprecherin

Kurfürsten-Anlage 38 – 40

69115 Heidelberg