Rhein-Neckar-Kreis: PETA setzt im Fall der Pferdeschändungen Belohnung aus

Die Tierrechtsorganisation PETA setzte 2000 Euro Belohnung für Hinweise auf den oder die Pferdeschänder im Rhein-Neckar-Kreis aus. Wie berichtet, verletzten unbekannte Täter seit Anfang Juni mehrere Tiere unter anderem in Plankstadt, Dilsberg, Heddesheim und Wiesloch. Ein Tier musste eingeschläfert werden. Zur Aufklärung richtete die Polizei die Ermittlungsgruppe „Koppel“ ein. Bislang gibt es den Angaben zufolge aber noch keine heiße Spur. Pferdebesitzer seien verängstigt und verunsichert, heisst es. Die Geschäftsführerin des Reitvereins Heddesheim spricht zudem von einem erheblichen finanziellen Schaden. Die Polizei empfiehlt Pferdebesitzern unter anderem spezielle Scheinwerfer und mehr Kontrollgänge. (mho/dpa)