Rhein-Neckar-Kreis: Razzien wegen betrügerischer Bankgeschäfte

Wegen betrügerischer Bankgeschäfte in Höhe von insgesamt 134 000 Euro ermittelt die Justiz in Heidelberg gegen acht Verdächtige. Die mutmaßlichen Täter im Alter von 25 bis 51 Jahren sollen unter anderem mit gefälschten Unterlagen Darlehen erschlichen und den Betrug zunächst mit Scheinfirmen vertuscht haben, wie die Polizei mitteilte. Bei Durchsuchungen in Wohnungen und Geschäftsräumen vor allem in Sinsheim seien zahlreiche Beweise sichergestellt worden. Ein 47-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft, eine 25-jährige Frau befindet sich unter Auflagen in Freiheit. Der Polizei zufolge handelt es sich um 31 Fälle. dpa/feh