Rhein-Neckar-Kreis: Zollfahnder entdecken Waffenarsenal und Nazi-Utensilien

Zollfahnder haben in einem Keller im nördlichen Rhein-Neckar-Kreis ein Waffenarsenal sowie Nazi-Utensilien entdeckt. Die Beamten beschlagnahmten mehr als 20 Waffen nebst rund 2500 Schuss Munition, darunter vollautomatische Waffen, Gewehre und Faustfeuerwaffen. Nach Angaben der Behörden wurden die Waffen von einem 57-Jährigen gehortet. Er sei bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten, hiess es. Einige der Waffen verstießen möglicherweise gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Auch Nazi-Utensilien wurden gefunden, darunter Hakenkreuze, Bilder von Nazi-Größen sowie Uniformen. Gegen den 57-Jährigen Deutschen wird ermittelt, Haftbefehl erging nicht. Aus ermittlungstaktischen Gründen wolle man den Ort im Rhein-Neckar-Kreis nicht bekannt geben, hiess es auf RNF-Anfrage. Die Polizei Mannheim war an dem Zugriff nicht beteiligt, sondern lediglich Zollfahnder aus Freiburg. Ein verdächtiges Päckchen brachte sie auf die Spur des Mannes. feh