Rhein-Neckar-Löwen: Heimspiele in SAP-Arena vor leeren Rängen

Die Rhein-Neckar-Löwen tragen die ersten Heimspiele der neuen Spielzeit in der SAP-Arena aus – jedoch ohne Zuschauer. Wie der Handball-Bundesligist mitteilt, seien nach der geltenden Corona-Verordnung zwar bis zu 500 Besucher möglich. Kosten und Aufwand für ein solches Szenario könne der Verein aber nicht stemmen. Die Löwen dachten zuletzt auch über den Umzug in eine andere Spielstätten nach. Von der regelung betroffen sind zunächst die Heimspiele gegen Stuttgart, Essen und Leipzig sowie die Europa-League-Partie gegen Holstebro. (mho)