Rhein-Neckar Löwen: Knapper Sieg im EHF-Pokal – Kohlbacher erlöst Gastgeber zwei Sekunden vor Schluss

Die Rhein-Neckar Löwen sind mit einem schmeichelhaften Erfolg in die Gruppenphase des EHF-Pokals gestartet. Der Handball-Bundesligist gewann am Sonntag das Heimspiel gegen Usam Nimes Gard mit 32:31 (16:16). Nationalspieler Jannik Kohlbacher erzielte zwei Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer. Vor 1541 Zuschauern in der Mannheimer GBG Halle war Andy Schmid mit acht Treffern bester Torschütze des zweifachen deutschen Meisters, der von Beginn an große Probleme mit dem französischen Erstligisten hatte. Nimes bestrafte jeden Ballverlust der Löwen und ging nach drei
Gegenstoßtreffern in Serie mit 6:4 (9.) in Führung. Danach minimierte der Bundesligist zwar seine technischen Fehler, ließ dafür aber bis zum 16:16-Pausenstand viele Chancen ungenutzt. Nach dem Seitenwechsel begegneten sich beide Mannschaften die ganze Zeit über auf Augenhöhe. Zwei Sekunden vor dem Abpfiff landete ein Abpraller zufällig bei Kreisläufer Kohlbacher, der mit seinem siebten
Tor zum Sieg traf. (mho/dpa)