Rhein-Neckar-Löwen: Kritik an engem Spielplan

Die Rhein-Neckar Löwen kritisieren den Spielplan in der Handball-Bundesliga. 48 Stunden vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League beim HBC Nantes am Samstag müssen die Löwen in der Liga am Donnerstag beim VfL Gummersbach antreten. Direkt im Anschluss werden sie die rund 900 Kilometer lange Reise nach Nantes mit dem Bus starten. Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann fordert mehr Flexibilität bei den Termin-Ansetzungen. Sie bezieht sich auf den TV-Vertrag der Liga mit Sky, der feste Spieltage am Donnerstag und Sonntag vorsieht, und fordert auch Mittwoch-Spieltage. Sollte der Spielplan nicht angepasst werden, befürchtet Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen künftig einen Wettbewerbsnachteil für deutsche Teams in der Königsklasse. (mho/dpa)