Rhein-Neckar-Löwen: Trainer Schwalb hofft auf Fortsetzung der Handball-Bundesliga

Trainer Martin Schwalb von den Rhein-Neckar Löwen würde sich eine baldige Fortsetzung der derzeit  unterbrochenen Saison in der Handball-Bundesliga (HBL) wünschen. „Weil ich glaube, wenn wieder Sport zu sehen ist, ist das ein schönes Signal für die Menschen, dass es noch etwas anderes gibt außer Corona“, sagte der 56-Jährige in einem Zeitungs-Interview. „Wir wären doch alle froh, wenn wir wieder ein Stück weit Normalität und Freude im Leben hätten. Natürlich ohne irgendwelche Verordnungen zu verletzen.“

Die HBL-Saison müsste spätestens ab dem 16. Mai fortgesetzt werden, um sie noch bis zum 30. Juni zu Ende zu bringen. Eine Entscheidung über einen Abbruch wird vermutlich am 20. April getroffen. Schwalb, bei dem nach seiner eigenen Corona-Erkrankung wieder „alles okay“ ist, würde vorher gerne mit seiner Mannschaft in die Trainingshalle zurückkehren: „Angeblich dürfen auch wir demnächst wieder einsteigen, aber da gibt es noch nichts Endgültiges. Wir sitzen aber in den Startlöchern.“ (mho/dpa)