Rhein-Neckar Löwen: Zweiter Patzer hintereinander – Schützenhilfe im Titelrennen nötig

Die Rhein-Neckar-Löwen haben sich im Kampf um den deutschen Meistertitel möglicherweise einen entscheidenen Patzer geleistet. Vor heimischer Kulisse unterlag das Team von Nicolai Jacobsen dem MT Melsungen überraschend mit 23:24. Zwei Spieltage vor Ende liegen die Löwen mit einem Punkt Rückstand hinter der SG Flensburg-Handewitt auf Platz zwei, die Nordlichter haben mit Frisch Auf Göppngen und der TuS N-Lübbecke das vermeintlich leichtere Restprogramm. Die Löwen empfangen erst die Eulen aus Ludwigshafen und zum Abschluss kommen die Leipziger in die SAP Arena – für den Titel-Hattrick brauchen die Löwen also Schützenhilfe.