Rhein-Neckar-Region: rnv investiert 5,8 Millionen Euro für neue Automaten

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH investiert 5,8 Millionen Euro in 160 neue Fahrscheinautomaten auf höchstem technischen Stand. Nach Angaben des Unternehmens sollen bis Mitte nächsten Jahres vierzig Prozent der 420 Altautomaten ersetzt werden. Seit Ende November tauscht der Verkehrsbetrieb 160 Fahrausweisautomaten nach und nach aus, so dass bald alle Automaten eine Kartenzahlung ermöglichen. Ziel dieser Maßnahme ist es, einen modernen, komfortableren und barrierefreien ÖPNV zu gewährleisten. Der neue Automat bietet im Vergleich zu den zwei Vorgängermodellen eine Warenkorbfunktion an. Der Kunde kann mehrere Produkte sammeln und zum Schluss seine Auswahl bezahlen. feh