Rhein-Pfalz-Kreis: Unfallstatistik vorgelegt – Weniger Verkehrstote – Mehr Unfälle mit E-Bikes

Die Corona-Pandemie macht sich im Straßenverkehr bemerkbar: Rheinland-Pfalz verzeichnet so wenig Verkehrstote wie noch nie. Nach Angaben des Innenministeriums ging die Zahl der Unfälle ebenfalls zurück. Auf den Straßen des Bundeslandes kamen im vergangenen Jahr 128 Menschen ums Leben. Das sind 25 weniger als 2019. Wie es weiter heisst, seien 124 000 Unfälle aufgenommen worden. Das entspricht einem Rückgang von 15 Prozent. Die Statistik des Rhein-Pfalz-Kreises bestätigt den Trend im Bundesland. Die Zahl der Verkehrsunfälle sank um 14,9 Prozent. Es seien 25 Menschen getötet worden, im Jahr zuvor waren es 33. Unfall-Zunahmen registriert die Polizei lediglich im Bereich der Fahrrad- und Pedelec-Fahrer, bei den E-Bikes sogar um fast 43 Prozent. Die Polizei führt den Anstieg auf das wegen der Corona-Pandemie geänderte Freizeitverhalten zurück. (mho)