Rheindürkheim/Worms: Betrunkener Autofahrer versteckt sich in Gebüsch

Ein 35-jähriger Autofahrer rollte gestern Morgen an einer roten Ampel in Rheindürkheim mit seinem Wagen rückwärts an den hinter ihm wartenden PKW. Wie die Polizei mitteilt, flüchtete er anschließend sofort und fuhr über die noch rote Ampel über die B9 davon. Der 27-Jährige Geschädigte nahm die Verfolgung auf und verständigte die Polizei. In einer Sackgasse verließ der Unfallverursacher schließlich sein Auto und flüchtete zu Fuß weiter. Die Fahndung hatte zunächst keinen Erfolg, bis der Mann schließlich aus einem Gebüsch hervortrat und sich der Polizei stellte. Der Grund, warum der 35-jährige aus Worms geflüchtet war, wurde schnell gefunden: Er war mit satten 2,3 Promille unterwegs. An den Autos ist übrigens kein Sachschaden entstanden.