Rheinland-Pfalz: Ausbreitung von Covid-19 bleibt begrenzt

Trotz bundesweit neuer Infektionsherde ist die Ausbreitung von Covid-19 in Rheinland-Pfalz in dieser Woche nicht
nennenswert gestiegen. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen nahm nach Daten des Gesundheitsministeriums innerhalb einer Woche um 0,9 Prozent auf rund 6954  zu. In der vorangegangenen Woche betrug die Zuwachsrate 1,0 Prozent. Die Zahl
der Todesfälle von infizierten Menschen blieb unverändert bei 235. Aktuell sind 154 Menschen im Bundesland mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die meisten Neuinfektionen gibt es in der Stadt Zweibrücken mit 12 neuen Fällen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Danach folgt der Kreis Bitburg-Prüm mit 11 Fällen. In allen anderen Städten und Kreisen ist das Infektionsgeschehen mit höchstens 6 Fällen pro 100 000 Einwohnern überschaubar. In 17 der 36 Kreise und kreisfreien Städte gab es in den vergangenen sieben Tagen keine einzige Neuinfektion. Mehr als neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – 6565 oder 94,4 Prozent der bestätigten Infizierten. (dpa/cal)