Rheinland-Pfalz/Baden-Württemberg – Jetzt amtlich: Schulen und Kitas bleiben in beiden Bundesländern ab kommender Woche dicht

Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg schließen in der kommenden Woche wegen des Coronavirus Schulen und Kindertagesstätten – in Rheinland-Pfalz gilt die Regelung ab Montag, in Baden-Württemberg ab Dienstag. Das wurde am Nachmittag in Mainz und Stuttgart bekannt. Wie es heisst, gilt die Regelung zunächst bis Ende der Osterferien am 17. April. Nach Angaben des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums werde eine Notbetreuung vor Ort ermöglicht.

Die Schüler in Baden-Württemberg werden nach Angaben von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) keinen Nachteil wegen der flächendeckenden Schulschließungen bis Ostern erleiden. Alle anstehenden Abschlussprüfungen werde man gewährleisten, sagte Eisenmann am Freitag nach einer Sondersitzung des Kabinetts. Man werde sich deshalb mit den Schulen verständigen. «Die Schülerinnen und Schüler werden keinen Nachteil erleiden», sagte Eisenmann. Am Montag finde der Schulbetrieb noch regulär statt, um einen geordneten Übergang zu ermöglichen. Dann werde man die Schüler informieren und etwa Hausaufgaben besprechen für die Kinder bis nach den Osterferien.

Außerdem untersagte die Landesregierung im Südwesten öffentliche Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen. Das kündigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann an. (mho/dpa)