Rheinland-Pfalz: Corona beutelt Gastgewerbe – Rekordverluste

Die Corona-Krise beutelt das Gastgewerbe in bislang nicht gekanntem Ausmaß. Wegen der Lockdowns im Frühjahr und am Jahresende stehen Rekord-Verluste zu Buche. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz lagen die Erlöse 2020 um 36 Prozent unter den Ergebnissen des Vorjahres. Besonders schlimm wirkte sich der Dezember aus. Die Gastronomen erzielten den Angaben zufolge 77 Prozent weniger Umsatz als 2019. Dies sei auf die Lockdowns im Frühjahr und am Jahresende zurückzuführen. Die Zahl der Beschäftigten sei um 15 Prozent gefallen. (mho/dpa)