Rheinland-Pfalz: Drei-Stufen-Plan für Corona-Lockerungen

Mit einem Drei-Stufen-Plan bietet das Land-Rheinland-Pfalz bis Anfang Juni Öffnungsperspektiven für Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und Sport. Das beschloss die Landesregierung in Mainz. Rechtzeitig zu Pfingsten seien ab dem 21. Mai kulturelle und sportliche Veranstaltungen mit bis zu 100 negativ getesteten Zuschauern erlaubt, teilte die Staatskanzlei mit. Bei einer Inzidenz unter 50 sei auch Innengastronomie wieder möglich. Ab Fronleichnam, 2. Juni, sei die Öffnung der Freibäder und der Hotels insgesamt möglich. Auch kulturelle Angebote in geschlossenen Räumen sowie Theater, Kinos und Museen können mit negativem Test besucht werden. Bereits ab kommenden Donnerstag darf der gesamte Handel wieder öffnen, mit Einschränkungen sind auch Hotel-Übernachtungen möglich. Die Regelungen gelten den Angaben zufolge für alle Kommunen mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 an fünf Tagen in Folge. Dies war gestern in 21 der 36 Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz der Fall. (mho)