Rheinland-Pfalz: IHK fängt Praxis-Defizite bei Gastronomie-Azubis auf

Sie befinden sich in einer schwierigen Lage – die Lehrzeit der Auszubildenden in der Gastronomie wird vom Corona-Lockdown in Hotels und Gaststätten überschattet. Für rheinland-pfälzische Azubis gibt es jetzt ein neues Praxistraining. Dafür stellen die vier Industrie- und Handelskammern des Landes insgesamt 240 Seminarplätze zur Verfügung. So sollen die Praxis-Defizite der Abschluss-Kandidaten abgemildert werden. Die Seminare dauern drei Tage und vermitteln Kenntnisse in Waren- und Menükunde, in der Herstellung von Speisen und dem Eindecken von Tischen. Die vier Kammern des Landes und das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium stellen dafür 120 000 Euro zur Verfügung. (mho/dpa)