Rheinzabern: Ein Schwerverletzter nach Wildkollision

In der Nacht zu Sonntag kollidierte ein Fahrzeug auf der B9 Richtung Germersheim mit einem Reh. Zwei weitere PKW konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren in die Unfallstelle. Wie die Polizei mitteilte, wurde einer der Unfallbeteiligten beim Zusammenstoß aus seinem Auto geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die B9 in Fahrtrichtung Germersheim voll gesperrt werden. (kwi)