RLP: IHK zieht positive Herbstbilanz

Die weiterhin starke Beschäftigungsdynamik, die gute Einkommensentwicklung und das niedrige Zinsniveau stützen auch im Herbst 2017 die Binnennachfrage und sorgen damit für ein fortgesetztes konjunkturelles Hoch in Rheinland-Pfalz. Das ist das zentrale Ergebnis des  aktuellen Konjunkturberichts der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), der auf den Antworten von mehr als 1.000 Betrieben mit über 200.000 Beschäftigten basiert. Wie die IHK mitteilt, wuchs der sogenannte Konjunkturklimaindikator um drei Punkte im Vergleich zum Frühsommer auf 125. Die Geschäftslage erreicht mit plus 42 Prozentpunkten einen neuen Rekordwert. Zugleich bleiben
die Erwartungen der Wirtschaft an die kommenden zwölf Monate mit plus 11 Prozentpunkten weitgehend intakt. Auch die Auftragsbestände und die Kapazitätsauslastung erreichten zum Herbst das bisherige Rekordniveau des Jahres 2011. Die gute konjunkturelle Lage sollte jedoch laut IHK nicht darüber hinwegtäuschen, dass es eine Reihe von standortpolitischen Herausforderungen gibt, an denen die  Entscheidungsträger arbeiten sollten, solange die Hochkonjunktur noch anhält. (IHK/mj)